WFS 2.0 – Abfragen (Queries)

Der WFS 2.0 Standard stellt elf verschiedene Operationen zur Verfügung. Die Parameter der Operationen GetCapabilities, GetPropertyValue und GetFeature aus der Basic-WFS Konformitätsklasse sind in folgenden Übersichten dargestellt. Des Weiteren werden die Abfragemethoden AdhocQuery und StoredQuery vorgestellt.

Anmerkung: Die vorliegende Zusammenstellung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Queries
Der WFS 2.0 Standard definiert zwei unterschiedliche Arten von Abfragen (Queries). Neben den in WFS 1.1 vorhandenen AdhocQueries, bei denen die Filter-Einschränkungen über die Anfrage (Request) übergeben werden, besteht mit StoredQueries die Möglichkeit, komplexe Abfragen serverseitig abzulegen und in einer folgenden Anfrage zu verwenden.

Parameter AdhocQuery (vgl. Table 8 [OGC-WFS])

TYPENAMESMName des FeatureTypes
ALIASESOZuordnung des Namen eines FeaturesTypes zu einem Alias
SRSNAMEOWahl des Koordinatenreferenzsystem:
1. Möglichkeit: Angabe EPSG-Code
2. Möglichkeit: DefaultCRS
3. Möglichkeit: OtherCRS (wenn max. 2 CRS)
Projection clauseOSiehe Table 6 [OGC-WFS]
Vgl. Projektion von SQL (SELECT … FROM)
FILTEROGemäß Filter Encoding Standard 2.0 (ISO 19143)
FILTER_LANGUAGEOGemäß Filter Encoding Standard 2.0 (ISO 19143)
RESOURCE_IDOGemäß Filter Encoding Standard 2.0 (ISO 19143)
BBOXOEinschränkung auf BoundingBox
SORTBYOVgl. SORTBY von SQL (SORTY BY … [DESC])

 

Parameter StoredQuery (vgl. Table 10 [OGC-WFS])

STOREDQUERY_IDMIdentifikator (ID) des Stored Queries
storedquery_parameter=valueOWert für optionale Platzhalter in den Stored Queries

 

GetCapabilities
Die GetCapabilities Abfrage liefert die Dienste-Beschreibung in Form eines XML-Dokumentes („Capabilities“). Die Dienste-Beschreibung enthält u. a. Angaben über die vom Dienst unterstützten Operationen.

Parameter GetCapabilties-Abfrage (vgl. Kapitel 8 [WFS])

SERVICE = WFSMService Typ
ACCEPTVERSIONS= 2.0.0OService Version
REQUEST = GetCapabiltiesMRequest

 

GetPropertyValue
Die GetPropertyValue Abfrage ermöglicht es, Attributwerte eines Geoobjektes (Feature) abzufragen. Beispiel: Flächengröße bei einem Flurstück.

Parameter GetPropertyValue-Abfrage (vgl. Table 16 [OGC-WFS])

SERVICE = WFSMService Typ
VERSION = 2.0.0MService Version
REQUEST = GetPropertyValueMRequest
Adhoc QuerySiehe obige Tabelle
Stored QuerySiehe obige Tabelle
VALUEREFERENCEMXPath Angabe zum entsprechenden Wert innerhalb der Struktur des FeatureTypes
RESOLVEPATHOVerhaltensweise des Resolve-Parameters (bei Referenzen)

 

GetFeature
Die GetFeature Abfrage ermöglicht es, Geoobjekte (Features) abzufragen. Beispiel: Flurstück aus der Digitalen Flurkarte.

Parameter GetFeature-Abfrage (vgl. Table 17 [OGC-WFS])

SERVICE = WFSMService Typ
VERSION = 2.0.0MService Version
REQUEST = GetFeatureMRequest
Adhoc QuerySiehe obige Tabelle
Stored QuerySiehe obige Tabelle
STARTINDEXOPosition des Features in der Ergebnisliste für Paging
(Default: 1)
COUNTOMaximale Anzahl der Features in der Ergebnisliste
(Default: - )
OUTPUTFORMATOAusgabeformat der Ergebnisliste
(Default: application/gml+xml version=3.2)
RESULTTYPEOArt des Ergebnisses (Ergebnisliste mit Daten oder nur Übersicht)
Standard Resolve ParametersSiehe Table 6 [OGC-WFS]

 

Quellen/Links
[OGC-WFS] Web Feature Service 2.0
http://www.opengeospatial.org/standards/wfs

Grundlagen Web Feature Service 2.0
http://www.weichand.de/2011/11/30/grundlagen-web-feature-service-wfs-2-0/

WFS 2.0 – Stored Queries Beispiele
http://www.weichand.de/2012/04/22/wfs-2-0-stored-queries-beispiele/

WFS 2.0 – INSPIRE WFS 2.0 Demoserver
http://www.weichand.de/2012/10/17/inspire-wfs-2-0-demoserver-mit-beispielanfragen-geoserver-2-2/

WFS 2.0 Client – Plugin für QGIS
http://www.weichand.de/2012/05/29/wfs-2-0-client-plugin-fur-qgis/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.