OpenSearch-geo – Die einfache räumliche Suche

Im Rahmen von INSPIRE werden bis Ende 2010 Metadaten erfasst. Diese wertvollen Datensammlungen werden in Geoportalen zur Verfügung gestellt und können per Catalogue-Service-Web (CSW) Schnittstellen abgefragt werden.
Ein Problem besteht jedoch in der Integration dieser Metadatenkataloge in Anwendungen. Die angebotene CSW 2.0.2 Schnittstelle und die Metadaten im ISO19139 Format erfordern aufgrund ihrer Komplexität eine umfangreiche Implementierung. Es wäre jedoch wünschenswert, wenn innerhalb einer Geodateninfrastruktur die Metadaten zusätzlich über eine pragmatische und zugleich standardisierte Schnittstelle abgefragt werden könnten.

Als Ergänzung zu CSW 2.0.2 soll in diesem Artikel die OpenSearch-geo Schnittstelle vorgestellt werden. Diese OpenSearch Geospatial Extension liegt bei der OGC als Entwurf vor.

Als Beispiel-Implementierung dient der OpenSource Metadatenkatalog GeoNetwork, der die Schnittstelle bereits unterstützt. Die hier gezeigten Beispiele beziehen sich auf GeoNetwork 2.6.0.




OpenSearch Description Document
Mittels des OpenSearch Description Document werden Metadaten über den Suchdienst bereit gestellt. Dieses Dokument ist vergleichbar mit dem Capabilities-Dokument von OGC OWS-Diensten. Zu den Metadaten zählen:

  • Organisatorische Angaben (Name, Beschreibung, Kontaktinformationen)
  • Informationen über die möglichen Suchparameter
  • Informationen über die möglichen Ausgabeformate
  • Informationen über das Autocomplete (Vorschläge) für Browser

Beispiel für ein OpenSearch Description Document:

Aufruf Description Document von GeoNetwork:
http://localhost:8080/geonetwork/srv/en/portal.opensearch

 

OpenSearch-geo Suchanfrage
Die Suche erfolgt über eine einfache Anfrage per HTTP-GET. Jeder der folgenden Parameter darf einmal vorkommen. Es sind nur Koordinatenangaben in EPSG:4326 erlaubt (Länge & Breite bezogen auf WGS84).

Parameterkombinationen Parametername Beschreibung
box BoundingBox „west,süd,ost,nord“
lat, lon Koordinate Breite & Länge
lat, lon, radius Koordinate + Radius Breite & Länge + Radius in Meter

Aktuell gibt es zwei unterschiedliche Entwürfe für OpenSearch-geo aus denen sich weitere – noch nicht abgestimmte – Parameter ergeben:

OpenSearch.Org Parametername Beschreibung
polygon „lat1, lon1, lat2, lon2, …, lat1, lon1“
locationString Ortsnamen
OGC (Draft) geometry WKT-Geometrie
name Ortsnamen
relation „overlaps“, „contains“, „disjoint“
uid ID des Datensatzes

Beispiele für mögliche OpenSearch-geo Anfragen:

/OpenSearch?q=Topographische Karte
/OpenSearch?q=Topographische Karte&box=11.4,48.2,11.5,48.3
/OpenSearch?q=Topographische Karte&lat=48.25&lon=11.57
/OpenSearch?q=Topographische Karte&lat=48.25&lon=11.57&radius=100

Beispiele für OpenSearch-geo Anfragen, die von GeoNetwork unterstützt werden: http://localhost:8080/geonetwork/srv/en/rss.search?any=Topographische Karte
http://localhost:8080/geonetwork/srv/en/rss.search?any=Topographische Karte&bbox=11.4,48.2,11.5,48.3

 

OpenSearch Antworten
Als Antwort-Formate bieten sich GeoRSS, KML oder (X)HTML an. GeoRSS ist die räumliche Erweiterung des Nachrichtenformats RSS (Rich Site Syndication), welches von vielen Clients (z. B. Content-Management-Systeme) unterstützt wird.
Die räumliche Ausprägung kann auf drei verschiedene Arten in GeoRSS codiert werden.

  • GeoRSS Simple
  • GeoRSS GML
  • GeoRSS W3C

Weitere Details können den folgenden Links entnommen werden.

 

GeoRSS Links:
http://www.georss.org/
http://www.gdi-de.org/de_neu/thema/2009/c_thema_georss.html

 

Weiterführende Informationen:
Oscar Fonts hat mehrere Präsentationen über OpenSearch-geo veröffentlicht. In den Veröffentlichungen wird unter anderem untersucht, welche der oben beschriebenen Parameterkombinationen in der Praxis implementiert wurden.
Des Weiteren steht ein OpenLayers OpenSearch-geo Client zur Vefügung.

http://geoportal.dlsi.uji.es/OpenSearch/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.